Carmen Schüpbach über Mara

Carmen Schüpbach über Mara

«Mara macht Karate seit sie fünf Jahre alt ist. Am Anfang war es vor allem für Ihre Bewegung gut, sie hatte schon immer viel Power.

Jetzt ist auch der Ehrgeiz für Turniere erwacht, das ist auch ein Grund, dass sie so fleissig übt. Das Ziel ist, neben der Freude am Turnier, auch einmal einen Pokal mit nach Hause zu bringen.

Im Karate Kai Bern gefällt ihr das Umfeld und dass sie auch neue Freundschaften geschlossen hat.»

Wfaa Almahanawi über Safa und Hussein

 

Wfaa Almahanawi über Safa und Hussein

«Safa hat Karate im Internet gefunden und hat war sofort sehr interessiert. Ich fand die alte Sportart auch sehr interessant und habe beide Kinder, Safa und Hussein, ins Karate gebracht.

Es macht ihnen grossen Spass und es ist gesund für die Kinder. Ab und zu ziehen sie auch Zuhause die Karate Kleider an und führen vor, was sie gelernt haben.»

Mohamed Nasaj Kamaldeen über Nuaim und Hamna

 

Mohamed Nasaj Kamaldeen über Nuaim und Hamna

«Ich wollte selber Karate lernen, das war ein Kinderwunsch von mir. Durch die Kampfkunst wird man geistig und seelisch stark und präsent. Nuaim & Hamna sind jetzt sehr motiviert im Training und wollen unbedingt die Kampfkunst lernen.»

Ümit Tolunay über Serkan

 

Ümit Tolunay über Serkan

«Karate hilft ihm physisch und auch psychisch fit und gesund zu bleiben und sich weiterzuentwickeln. Ausserdem macht es ihm viel Spass und Freude.»

Monica Roth über Leon Daniel

 

Monica Roth über Leon Daniel

«Karate ist gut für sein Durchhalte- und Durchsetzungsvermögen und stärkt dadurch sein Selbstbewusstsein. Zudem fördert es auch die Koordination, Konzentrationsfähigkeit und die mentale Stärke allgemein. Er hat auch schon immer gern auf spielerische Art gekämpft.

Ausserdem gefällt es mir, dass es im Karate immer fair zu und her geht.»

 

Klicken zum VergrössernArdita  Zubaku über Ardmessa

«Karate ist bei uns eine Familientradition. Ihr Onkel ist selbst ein grosser Karate Meister und hat in New York zwei Karateschulen. Auch Ardmessa hat immer davon geträumt Karate zu machen. Ihr Onkel hat früh erkannt, dass sie Talent hat. Jetzt übt sie auch mit der kleinen Schwester zu Hause fleissig Karate. Schon wenn sie am Morgen aufsteht freut sie sich, wenn sie am Abend Karatetraining hat.»

Ardmessa:

«Karate hat so schöne Bewegungen! Ich freue mich immer, wenn ich Karate habe, und will eine Meisterin werden.»